Berufliche Weiterqualifizierung zur Sozialpädagogischen Assistenz (m/w/d)

Vorbereitungskurs auf die Schulfremdenprüfung

Wer künftig als Fachkraft mit Kindern arbeiten möchte, hat mit der Möglichkeit an einer Prüfung für Schulfremde teilzunehmen, einen weiteren Weg in den Beruf der Sozialpädagogischen Assistenz zur Verfügung. An unserer Berufsfachschule für Weiterqualifizierung (BfQ) werden Sie in zwei Jahren intensiv und professionell auf die Prüfung vorbereitet.

Der Kurs eignet sich für Personen, die aus persönlichen oder familiären Gründen nicht die reguläre Ausbildung durchlaufen können. Auch, wenn Sie bereits lange als pädagogische Hilfskraft im Berufsfeld tätig sind und nun einen qualifizierten Abschluss anstreben, eignet sich dieser Kurs.

Die Abschlussprüfung zur Sozialpädagogischen Assistenz wird an einer anderen staatlich anerkannten Fachschule abgelegt. Die Zuordnung erfolgt durch das zuständige Regierungspräsidium.
Die staatliche Anerkennung erfolgt nach erfolgreichem Abschluss des Berufsanerkennungsjahres, das von Lehrkräften der Berufsfachschule begelitet wird.

Der Unterricht findet am Montag und Mittwoch von 14.00 – 18.00 Uhr (jeweils 5 Schulstunden) statt. Das erforderliche Unterrichtspensum zur Vorbereitung auf die Schulfremdenprüfung ist Ende April des 2. Ausbildungsjahres erreicht.

  • Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahrs
    oder eines anderen nach Erwerb des Hauptschulabschlusses erworbenen schulischen Abschluss- oder Versetzungszeugnisses, wobei in dem jeweiligen Zeugnis im Fach Deutsch mindestens die Note „befriedigend“ und im Durchschnitt aller Fächer mindestens 3,0 erreicht sein muss, oder
  • der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Bis zur Anmeldung zur Schulfremdenprüfung (im September des 2. Ausbildungsjahres)der schriftliche Nachweis eines Platzes für die praktische Ausbildung in einer Kindertageseinrichtung und
  • der schriftliche Nachweis sozialpädagogischer Berufspraxis in einer Kindertageseinrichtung im Umfang von 900 Stunden (die Nachweise dürfen nicht älter als10 Jahre sein).
  • Bei ausländischen Bildungsnachweisen sind ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens B 2 des europäischen Referenzrahmens) nachzuweisen.
  • 2 Jahre Kurs (640 Stunden)
  • Die Kurse finden während des Nachmittags an zwei Tagen pro Woche statt
  • Der Kurs findet am Abend statt und eignet sich auch für berufstätige Personen

Bis zur Anmeldung zur Schulfremdenprüfung (im September des 2. Schuljahres) muss die Teilnehmerin / der Teilnehmer 900 Stunden sozialpädagogische Berufspraxis bei einem Träger der Kinder- und Jugendhilfe, z.B. in einer Kindertageseinrichtung nachweisen.

Während der schulischen Vorbereitung auf die Schulfremdenprüfung findet keine berufspraktische Betreuung seitens der Schule statt.

Handlungsfelder

  • Kinder in ihrer Lebenswelt wahrnehmen und pädagogische Beziehungen zu ihnen entwickeln
  • Entwicklungs- und Bildungsprozess begleiten I
  • Entwicklungs- und Bildungsprozess begleiten II
  • Gruppen pädagogisch begleiten
  • Mit Eltern und Bezugspersonen zusammen arbeiten
  • Übergänge mitgestalten
  • Betreuungsmaßnahmen und Versorgungshandlungen ausführen

Fächer

  • Deutsch
  • Gemeinschaftskunde

Die Ausbildung ist Schulgeld frei.

Einschreibegebühr: 90,00 Euro

Unterrichtsmaterial: 60,00 Euro

Kosten für Literatur: ca. 150,00 €

Bewerbungen Silberburg Schulen

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Online-Formular

oder schriftlich per E-Mail oder Post an das Schulzentrum Silberburg, Silberburgstr. 23, 70176 Stuttgart, sekretariat@schulzentrum-silberburg.de

  • Persönliches Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Aktuelles Zeugnis (amtlich beglaubigte Kopie)
  • Lichtbild

Bitte senden Sie uns keine Bewerbungsmappen, da wir eingegangene Bewerbungen nicht zurück schicken. 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Frau Starrost, Frau Thellmann
Telefon 0711- 22755- 0

E-Mail: sekretariat(at)silberburg-online.de